Zum Inhalt (ALT-C)
Zur Navigation (ALT-N)
Zur Startseite (ALT-S)

Gemeinde Söchtenau  |  E-Mail: info@soechtenau.de  |  Online: http://www.soechtenau.de

Statistik

Statistikdaten der Gemeinde Söchtenau

Aktuelle Einwohnerzahl: 2.659 (Stand: 31.12.2016)

Entwicklung der Einwohnerzahlen:

01.12.1840:               844

17.05.1939:            1.183

13.09.1950:            1.804

06.06.1961:            1.527

25.05.1987:            2.039

31.12.2000:            2.574

31.12.2004:            2.619

31.12.2008:            2.634

31.03.2013:            2.578

 


Anzahl der Ortsteile:                     36

 


 

Wohnungsbestand

Jahr 1990

Jahr 1995

Jahr 2000

Jahr 2003

Wohngebäude:

453

500

538

562

Zahl der Wohnungen:

681

762

862

908

Wohnfläche gesamt in m?:

80.423

89.804

100.441

106.385

Durchschnittliche Wohnfläche je

Wohnung in m?:

118,1

118,0

116,5

117,2

Anzahl der Wohnräume:

3.724

4.168

4.732

5.062

Anzahl der Baugenehmigungen:

15

22

19

42

 


 

Gemeindefläche:

Gesamtfläche:                      2.562 Hektar

davon Landwirtschaftsfläche:    1.873 Hektar = 73,1 %

Waldfläche:                               482 Hektar = 18,8 %

Gebäude- und Freifläche:              93 Hektar = 3,6 %

Verkehrsfläche:                            77 Hektar = 3,0 %

Sonstige Fläche:                          37 Hektar = 1,5 %

 


 

Viehhalter und Viehbestände

 

1980

1990

2003

 

Halter

Tiere

Halter

Tiere

Halter

Tiere

Rinder:

110

4.001

93

4.247

71

4.254

darunter Milchkühe:

108

2.002

90

2.051

77

1.782

Schweine:

41

103

15

46

 

 

Schafe:

 

 

10

91

5

60

Pferde:

14

64

20

172

9

116

Hühner:

83

3.317

69

2.158

17

341


Sonstige Einrichtungen:



Kindergarten mit 75 Plätzen in Schwabering

Grundschule mit den 6 Klassen 1 bis 4 in Söchtenau

Pfarrkirchen in Söchtenau und Schwabering, 8 Kapellen

Sport- und Gymnastikhalle in Söchtenau

Sportplatz, Sommerstockbahn, Tennisplätze in Söchtenau

Kinderspielplatz am Sportgelände

Badeseen, Wanderwege, Radwege

 

 

drucken nach oben