Sehr geehrte Bürgerinnen und Bürger,

für die Sitzungen des Jugendschöffengericht in Rosenheim sowie der Jugendkammer in Traunstein werden Jugendschöffinnen und Jugendschöffen für die Dauer von fünf Jahren gewählt. Die nächste Amtsperiode beginnt 2024 und endet 2028.

Jugendschöffinnen und Jugendschöffen sind ehrenamtliche Laienrichter. Es handelt sich dabei um Frauen und Männer aus der Bevölkerung, die keine juristische Ausbildung haben bzw. haben müssen. Sie unterstützen die Berufsrichterinnen und Berufsrichter bei Gerichtsverhandlungen von jungen Menschen im Alter von 14 bis 21 Jahren. Die Befugnisse und Kompetenzen einer Jugendschöffin/eines Jugendschöffen sind bis auf wenige Ausnahmen identisch mit denen einer Berufsrichterin/eines Berufsrichters. Die Jugendschöffen sollen erzieherisch befähigt und in der Begleitung, Beratung und Erziehung von Jugendlichen ab dem 14. Lebensjahr erfahren sein.

Die Bewerbungsfrist endet am Freitag, den 24. Februar 2023.

Falls das Ihr Interesse geweckt hat erfahren Sie in den untenstehenden Anlagen mehr zum Thema Jugendschöffen sowie zu der Bewerbung als Jugendschöffe.

→  Informationen rund um das Thema „Jugendschöffen“
Bewerbungsformular zur Jugendschöffin/zum Jugendschöffen