Zum Inhalt (ALT-C)
Zur Navigation (ALT-N)
Zur Startseite (ALT-S)

Gemeinde Söchtenau  |  E-Mail: info@soechtenau.de  |  Online: http://www.soechtenau.de

Schulen

Schule Söchtenau

Grund- und Teilhauptschule Söchtenau


Näheres über unsere Schule finden Sie unter
http://www.vs-soechtenau.de/wordpress/

Tel.Nr. 08055/90670
e-mail: schulleitung@soechtenau.de


Schulgeschichte

Einen ersten Hinweis auf einen Schulmeister in Söchtenau gab es bereits 1558, sein Name war Jodokus. Ab 1733 bis 1820 werden drei Generationen Wagner (Philipp, Martin und Christian) genannt, die den Schuldienst in Söchtenau auf ihrem Anwesen dem Kramergütl , dem heutigen Postwirt, durchführten.  1824 baut der Morizbauer, Peter Huber, ein Schulhaus und stellte es der Gemeinde zur Verfügung. Sein Sohn Georg wurde Schullehrer von Söchtenau. 1854 kaufte die Gemeinde dieses Schulgebäude. Als es zu klein wurde, errichtete die Gemeinde  1901 ein größeres Schulhaus, das, nach mehreren Erweiterungen, heute noch genutzt wird und 10 Schulräume aufweist.

In Schwabering bestand um 1763 schon eine Schule. Den Unterricht erteilte Andreas Stainbichler. Damals gehörte die Filialschule noch der Pfarrei Prutting an. 1840 erbaute die Gemeinde Söchtenau in Schwabering ein Schulhaus. Ein zweites Schulhaus wird 1865 errichtet, das heutige Pfarrheim. 1905 wird in Schwabering das dritte Schulhaus gebaut, der jetzige Kindergarten. Im Jahre 1965/66 schlossen sich Söchtenau und Schwabering zu einer Verbandsschule zusammen.



Weiterführende Schulen

Weiterführende Schulen, wie Gymnasien, Realschulen, Fachoberschulen, Berufsoberschulen und Berufsschulen, befinden sich in Rosenheim (15 km), Prien (15 km) und Wasserburg (18 km).

drucken nach oben